Elternbeirat

 

 

Liebe Eltern,

wir haben eine ganz große Bitte an Sie!  Sagen auch Sie JA zu unserer Schule.Ihr Engagement ist wichtig. Wichtig für Ihr Kind!
Nehmen Sie aktiv teil an unserem Schulleben - bitte besuchen Sie die Veranstaltungen wie Elternabende, Sprechstunden, Elternstammtisch Ihrer Klasse – lernen Sie die Lehrer und Eltern kennen.
Geben Sie Ihrem Kind die Sicherheit, dass Sie die Schule kennen, dass Sie wissen was in der Schule passiert – seien Sie auch hier der Begleiter Ihres Kindes.
Wir dürfen Ihnen versichern, dass Sie an unserer Schule immer eine offene Tür finden!
Ihre Anregungen, Ihre Vorschläge aber auch Ihre Sorgen werden ernst genommen und alle sind, wie Sie, um das Wohl Ihres Kindes bemüht!

Unser Ziel ist ein aktives, vielseitiges und harmonisches Schulleben. Dafür engagieren wir uns mit Ideen, Erfahrungen und konstruktiver Kritik. Wir wünschen uns eine breite und tatkräftige Unterstützung der Eltern, der Schulleitung und der Lehrkräfte zum Wohle unserer Kinder.

Ihr Elternbeirat

 

 

Glas und Papiercontainer in der Leipziger Straße

Leider entsorgen hier einige Bürger ihre Haushaltsreste, Elektroschrott und Sperrmüll. Unter diesem Zustand leiden vor allem die Kinder und Lehrkräfte der GS-Dachau-Ost, die von dem teils gesundheitsgefährdenden Müll besonders stark betroffen sind. Seit Anfang des Jahres bringt ein Kleidercontainer des Arbeitskreises Umweltschutz und Entwicklungshilfe e.V. Erleichterung, denn er beeinträchtigt das Abstellen der Gegenstände.

Zusätzlich arbeiten der Elternbeirat der GS, die Stadt Dachau, das Landratsamt und die AG Müll eng zusammen, damit die Situation verbessert wird. Von Seiten der Schule wünscht man sich, dass die Container versetzt werden, was aber gegen die Bedürfnisse der vielen älteren Bewohner ist, die darauf angewiesen sind, dass Container in Fuß Nähe zu erreichen sind.

In Zusammenarbeit zwischen EB, der AG Müll und des JUZ Dachau-Ost fand die erste gemeinsame Aktion statt.  Der EB hat Schilder besorgt, die von Kindern der Grundschule bemalt werden und durch eine Patenschaft der Eltern finanziert wurden. Diese Schilder werden am Containerstellplatz Leipzigerstraße angebracht, um die Bevölkerung erneut auf den Missstand hinzuweisen. Wir wollen aufmerksam machen und zeigen, dass uns der Egoismus einiger weniger ärgert. Ziel ist es, dass der Platz stärker unter Beobachtung steht und es noch einmal klar zum Ausdruck kommt, dass das wilde Entsorgen auf Kosten der Kinder, aber auch zu Lasten vieler Bürger geht, die ihre Wertstoffe nicht mehr in der näheren Umgebung entsorgen können.

 

 

 
-->