Chronik

Chronik

Am 16. Januar 1960 wurde die Volksschule Dachau-Ost eingeweiht und am 20. Januar 1960 von 510  Kindern bezogen. Sie kamen von einer Lagerschule in die neu erbaute Volksschule an der Anton-Günther Straße.

Die Baukosten beliefen sich damals auf 950.000 Mark, zuzüglich 199.000 DM für das Grundstück, sowie 100.000 DM für die Inneneinrichtung.

Da die Schülerzahlen in der Zeit ständig stiegen, wurde bald die Errichtung einer zweiten Schule auf dem gleichen Gelände beschlossen. 1968 wurde die heutige Hauptschule bezogen. 1969 kam für beide Schulen eine Turnhalle dazu.

Am 1. Mai 1973 übernahm Rektor Leo Huber für 18 Jahre die Schulleitung. Er kümmerte sich besonders um die Probleme der ausländischen Kinder sowie der Legastheniker.

Seit September 1991 hat Rektorin Christa Vogelmeier die Schulleitung. Durch ihre erzieherischen und unterrichtlichen Arbeit ist es ihr und dem Lehrerkollegium gelungen, eine funktionierende "Schulfamilie" zu entwickeln.

Die Schule wuchs von 1991/92 mit 372 Schülern kontinuierlich, so dass 2001/02 557 Kinder die Schule besuchten.

Klassen mussten ab dem Schuljahr 1998/99 in die Hauptschule Dachau-Ost ausgelagert werden. Die Raumnot wurde 2002/03 unerträglich, so dass unter Oberbürgermeister Peter Bürgel ein Schulanbau (drei Klassenzimmer) an der Stelle der Fahrradhalle beschlossen wurde. Bereits am 19.12.2003 konnte der Neubau zur Freude aller eingeweiht werden und am 19.10 2004 der neue Pausenhof. Zu diesem Zeitpunkt besuchten 598 Kinder die Schule. Aber die Schülerzahl stieg weiter an bis auf die Zahl von 641 Kindern in 24 Klassen im Schuljahr 2005/06.

Es wurde eine neue Grundschule in Augustenfeld erbaut und die Schulsprengelgrenze geändert. Seit dem Schuljahr 2006/07 nimmt die Schülerzahl an der Schule ab und die Klassen, die in die Hauptschule ausgelagert waren, konnten ins Grundschulgebäude zurückverlegt werden, was für die unterrichtliche Arbeit sehr positiv ist.

Schüler, Eltern und Lehrkräfte fühlen sich an der Grundschule Dachau-Ost wohl, die Arbeit der Lehrkräfte wird sehr geschätzt. Dies ist das erfreulich Ergebnis einer externen Evaluation im Schuljahr 2007/08.

Nach 19 Jahren Ära Vogelmeier übernahm 2009/10 Gabriele Dörfler die Leitung der 17-klassigen Grundschule in Dachau-Ost, an welcher sie seit 1995 als Konrektorin im Turnus 3/4 arbeitete. Die neue Rektorin kam von der Klosterschule und ist im Landkreis auch aufgrund ihrer 6- jährigen Tätigkeit als Musikfachberaterin und als Mitglied des örtlichen Personalrats bekannt. Ihr zur Seite stand Andrea Noha, die seit 1994 an der Grundschule Dachau-Ost im Turnus 1/2 unterrichtet. Neben ihrer Arbeit als Klassenlehrerin war Frau Noha als Schulpsychologin an der Schulberatungsstelle des Landkreises tätig.

Im Schuljahr 2010/11 ist damit begonnen worden das Schulhaus komplett zu sanieren.

Seit dem Schuljahr 2017/18 ist Andrea Noha die Rektorin der Grundschule in Dachau-Ost und leitet diese in Zusammenarbeit mit der Konrektorin Carolin Hausner.

-->