Schulweghelfer

Schulweghelfer

Schulweghelfer

Eine große Anzahl ehrenamtlicher Schulweghelfer, in der Regel Eltern von Schulkindern, tragen dazu bei, den Kindern einen gesicherten Schulweg zu garantieren.
In bewährter Weise sorgen die Schulweghelfer dafür, dass die Kinder an besonders befahrenen Strecken sicher die Straße überqueren können. Denn gerade an unübersichtlichen Stellen und bei hohem Verkehrsaufkommen entsteht eine Situation, der insbesondere Schulanfänger nicht gewachsen sind.

Jeder Schulweghelfer, deutlich gekennzeichnet durch Lotsenweste und -kelle, kommt wöchentlich für ca. 25 Min. zum Einsatz. Somit wird täglich die morgendliche Schulbeginnzeit abgedeckt. Dieser Aufwand wird durch die Stadt Dachau vergütet.

Wie wichtig die Arbeit der Schulweghelfer ist, lässt sich am Zitat des für diesen Sektor zuständigen Polizeibeamten bemessen:
"Kein Übergang ist so sicher wie der, der durch Schulweghelfer abgesichert ist".Das sollte Autofahrern ebenso zu denken geben, wie die Notwendigkeit aufzeigen, diese wichtige Einrichtung - möglichst auch durch Ihre Hilfe- aufrecht zu erhalten.
Übrigens erhält jeder angehende Schulweghelfer durch die Polizei eine Einweisung. 

Wir werben zu Beginn eines jeden Schuljahres neu um ihre Mithilfe, da laufend Lotsen ersetzt werden müssen, deren Kinder die Schule verlassen haben und somit nicht mehr verfügbar sind.
Aber auch während des laufenden Schuljahres sind wir um Unterstützung bemüht, da nur durch eine hinreichende Zahl von Helfern (mind. 40) ein zweiwöchiger Zyklus beibehalten werden kann. Insbesondere ist auch der Einsatz von (nicht fest eingeteilten) Springern wichtig, um kurzfristigen - etwa krankheitsbedingten- Ausfällen begegnen zu können.  

Jeder Schulweghelfer trägt zum Wohl unserer Kinder bei. Deshalb ergeht auch an Sie unsere Bitte, sich an dieser wichtigen Aufgabe zu beteiligen.

-->